Vorteilhafter als kündigen: Kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen!

Kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen

Beim Abschluss einer Lebensversicherung wird erst einmal an die Schaffung einer langfristigen, finanziellen Absicherung mit guter Verzinsung gedacht. Generell gilt ja die Lebensversicherung als eine Form der kapitalbildenden Maßnahmen für den Versicherten. Er rechnet somit beim Abschluss auch mit der Erreichung der vereinbarten Laufzeit der Lebensversicherung und mit der dann gewonnenen Rendite. Leider ist es allerdings eine Tatsache, dass nur gerade einmal ein Prozentsatz von rund 50 % der Versicherten die Lebensversicherung bis zum Ende der Laufzeit von 12 Jahren halten kann oder halten möchte. Im Laufe der Zeit kann sich hierbei durchaus ergeben, dass es inzwischen bessere Renditen für andere Formen der Geldanlage, der Alters- und Hinterbliebenensicherung gibt. Ebenso geraten durch die heftigen Bewegungen der Arbeitsmärkte und Wirtschaftsmärkte immer wieder Versicherte in Notsituationen, die sie daran hindern, weiterhin die fälligen Prämien für die Lebensversicherung zu zahlen.

Kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen oder kündigen

Für den Fall, dass eine kapitalbildende Lebensversicherung nicht mehr weiter gehalten werden kann oder soll, stehen dem Versicherten verschiedene Optionen zur Wahl. Er kann die Lebensversicherung kündigen, eine Beitragsfreistellung für eine bestimmte Zeit vereinbaren, oder die kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen. Allerdings muss gesagt werden, dass die vorzeitige Kündigung einer Lebensversicherung von diesen Möglichkeiten die schlechteste Variante ist. Zwar hat jeder Versicherte mit seinem Versicherer beim Abschluss der Lebensversicherung ein Rückkaufsrecht im Vertrag mit abgeschlossen, doch der Rückkauf, der die Folge einer vorzeitigen Kündigung ist, geht mit empfindlichen Verlusten für den Versicherten einher. Nicht nur, dass die Summe für den Rückkauf in der Regel unter dem Wert, einschließlich der Zinsen liegt, es werden auch noch eine Reihe von Gebühren, Steuern und anderen Beträgen bei der vorzeitigen Kündigung fällig. Besonders bei Lebensversicherungen, die noch nicht so alt sind, ist das Ergebnis eines Rückkaufs alles andere als befriedigend. Die Beitragsfreistellung dagegen macht nur dann einen Sinn, wenn abzusehen ist, wann es wieder möglich ist, die regelmäßige Zahlung der Prämien aufzunehmen. Somit heißt die vernünftigste Variante, die kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen.

Kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen und gewinnen

Was viele Versicherte nicht wissen, ist, dass sich inzwischen ein großer Finanzmarkt für den Fall entwickelt hat, dass Versicherte ihre kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen möchten. Die Verkaufspreise für Policen von Lebensversicherungen sind in jedem Fall dem Rückkaufpreis des eigenen Versicherers weit überlegen. Hinzu kommt noch, dass bei einer vorzeitigen Kündigung der Versicherung, mit einer üblichen Laufzeit von 12 Jahren, die Steuern für die aufgelaufenen Kapitalerträge eingefordert werden. Das mindert die Summe um ein Weiteres. Beim Verkauf gilt dies nicht, da die Steuerpflicht auf den Käufer übergeht. Bevor sich also Versicherte an die verlustreiche Kündigung der Versicherung machen, oder das Risiko einer Beitragsfreistellung, die vielleicht am Ende doch auf eine Stornierung hinausläuft, eingehen, lässt sich besser die kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen und damit ein einträglicher Gewinn gegenüber dem Rückkauf erzielen.

Kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen über cash.life

Bereits seit 1999 ist die cash.life AG mit dem Ankauf und der Beteiligung an kapitalbildenden Lebensversicherungen erfahren. Das Unternehmen war das erste, das diesen Finanzmarkt in Bewegung setzte. Wer seine Lebensversicherung verkaufen möchte, ist bei cash.life in besten Händen. Der cash.life Policenankauf bietet die sichere Basis eines erfahrenen Finanzunternehmens als Partner. Vor dem Ankauf wird dem Kunden, der seine kapitalbildende Lebensversicherung verkaufen möchte, ein individuelles Angebot mit allen Aufrechnungen und dem zu erzielenden Preis gemacht. Die fällige Abgeltungssteuer liegt beim Verkauf in der Regel weit unter der Kapitalertragssteuer, die bei einer Kündigung zu zahlen wäre. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Hinterbliebenensicherung im Todesfall nicht gänzlich wegfällt. Im Falle einer vorzeitigen Kündigung der Versicherung ist der Hinterbliebenenschutz gänzlich ausgeschlossen.

Verkaufsvorteile bei einem erfahrenen Finanzdienstleister sichern

In den vergangenen Jahren hat sich recht großer Interessentenmarkt für Ankäufe von Lebensversicherungen entwickelt. Für den Laien ist es oft nicht einfach, die einzelnen Anbieter ausreichend einzuschätzen, die Bedingungen und Angebote im Einzelnen zu bewerten. Darum sollte es nahe liegen, sich einem Finanzdienstleister in Versicherungs-Kauf- und Verkaufsfragen, Versicherungsbeteiligungen anzuvertrauen, der von Anbeginn an in diesem Markt zu Hause ist. Bei cash.life können für jeden Versicherungen die nötigen Hilfestellungen, eingehende Beratungen durch einen hervorragenden Service und beste und sicherste Angebote in punkto kapitalbildende Lebensversicherungen verkaufen gemacht werden. Es lohnt sich also, den Test zu machen und ein individuelles Angebot bei cash.life einzuholen. Über den Verkauf hinaus werden bei cash.life auch Policendarlehen mit günstiger Verzinsung als Alternative zur Kündigung oder zum Verkauf angeboten.